BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Tilde - neue Ausgabe erschienen!  +++     
     +++  Neue Foyergestaltung Haus 1  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Pädagogische Werkstatt

Das Lernen anders anlegen – individuell und gemeinsam

 

Für Schulen ist Umgang mit Heterogenität/ Individualisierung ein zentrales Feld, in dem Lehrkräfte Unterstützung suchen. Die Pädagogische Werkstatt bietet hierzu ein qualifiziertes Programm, das individuelle und kollegiale Lernprozesse ermöglicht und Entwicklungsprozesse in Schulen fördert.

 

Die Pädagogische Werkstatt wurde in Berlin bislang in Kooperation mit der Deutschen Schulakademie durchgeführt. Die Deutsche Schulakademie gGmbH ist eine Einrichtung der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung. Die Stiftungen haben es sich zum Ziel gesetzt, die Modelle ausgezeichneter Praxis aufzubereiten und in die Breite zu tragen.

 

Das Ziel der Werkstatt ist, den täglichen Unterricht so zu gestalten, dass jede*r Lernende die reelle Chance erfährt, seine individuell bestmöglichen Leistungen zu erbringen.

 

Die Leitidee des Fortbildungskonzepts ist, dass dieses Ziel vor allem durch Unterrichtsarrangements befördert wird, in denen:

  • Strategien und Fähigkeiten zum effektiven Lern-Handeln angelegt und weiterentwickelt   werden,
  • unterschiedliche Lern- und Verstehenswege eröffnet und Aufgaben wie auch Übungen    
  • differenzierend gestaltet werden,
  • Leistungsanforderungen sowie -bewertungen transparent gestaltet und die Lernenden selbst mit herangezogen werden.

 

Der Schwerpunkt der Werkstatt-Arbeit liegt in der gemeinsamen Entwicklung entsprechender Unterrichtsarrangements bzw. Unterrichtseinheiten.

 

Unsere Schule nimmt an diesem Projekt seit dem Schuljahr 2018/19 teil. Eine erste erfolgreiche gemeinsames Umsetzung sind die Projekttage zur Demokratiebildung in der Klassenstufe 8 zu Beginn des Schuljahres 2019/20 gewesen.

 

Weitere Ideen sind schon in Arbeit, z.B. eine Ausstellung zum Mauerfall 1989, im französisch Bereich wird an Umsetzungen gebastelt, wie die neuen Klassen einen spannenden Einstieg in diese Sprache erhalten und im naturwissenschaftlichen Bereich werden fächerübergreifende Projekte entwickelt.

 

Für das Kollegium wird es zusätzliche Studientage geben, in denen an der Pädagogischen Werkstatt gemeinsam gearbeitet wird.

Nachdenken.
Individualisieren.
Gestalten.
Veranstaltungen

zu unseren Veranstaltungen und Terminen ...

Tipp: Termine eines Monats ausdrucken

Um sich z.B. einen Überblick über die Termine des nächsten Monats zu verschaffen, lassen sich die Termine als Liste drucken. Hierzu im folgenden Kalender-Fenster rechts oben „Drucken“ auswählen. Im sich öffnenden Menü den Auswahl-Haken bei „Detaillierte Agenda drucken“ setzen und kurz abwarten bis die Termine alle geladen wurden.

Mit einem geeigneten Programm kann ein PDF erzeugt werden.

Wichtig: Wenn sich Termine ändern, ist dies im Druck/in der PDF-Datei natürlich nicht mehr aktuell.