+++  Berlin öffnet schrittweise die Schulen  +++     
     +++  GESP beim Berlin-Tag 2020  +++     
     +++  Kunstexkursion 8b  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Waldexkursion der 8. Klasse

Was haben wir gemacht?


Wir sind in den Wald gegangen und haben mit Stahlkappenschuhen und mit Spaten spätblühende Traubenkirschen ausgegraben.

Warum war unser Einsatz nötig?


Die Traubenkirsche kommt ursprünglich aus Amerika. Sie wächst sehr schnell und wenn sie groß ist, lässt sie kein Licht mehr auf den Boden, wo kleine Eichen und Buchen wachsen könnten. Sie nimmt auch Mineralstoffe und das Wasser aus dem Boden, sodass die einheimischen Pflanzen schlecht wachsen können. Es wurde auch nachgewiesen, dass die Traubenkirschen Gift über die Wurzeln in den Boden abgeben. So können die Jungpflanzen der Buchen und Eichen schlecht wachsen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Waldexkursion der 8. Klasse

Veranstaltungen
Aktuelles