+++  Tag der offenen Tür am 18.01.2020  +++     
     +++  Besuch der Messe Einstieg Berlin  +++     
     +++  Vorlesetag am GESP  +++     
     +++  Vernissage zum Jubiläum des Mauerfalls  +++     
     +++  AG Robotik gewinnt Förderpreis  +++     
Link verschicken   Drucken
 

"Dezentrale Bibliothek" erweitert

Seit Sommer 2018 gibt es am GESP die Möglichkeit Neuerscheinungen, Romane und Comics dezentral in verschiedenen Klassenräumen auszuleihen, u.a. im EG in den Räumen 2040/ 2050/ 2060 sowie im 1.OG vor dem Sekretariat, in 2103 und 2104.

 

Von dem Angebot wurde bisher reichlich Gebrauch gemacht und zahlreiche Titel sind im Umlauf. Die Ausleihenden werden gebeten, die Bücher nach 4 Wochen zurück zu bringen, um sie anderen Schüler*innen zugänglich zu machen!

 

Dank der Unterstützung des Fördervereins konnte die "dezentrale Bibliothek" nun erweitert werde. Ab sofort befinden sich neue Bücher zum Ausleihen auch in den Fachräumen Deutsch im 3.OG. 

 

Mit Vorschlägen, Kommentaren und Fragen wendet Euch bitte an Frau Blaschek.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Lesetipp/ Neuerscheinung:

 

Alex Wheatle „Wer braucht ein Herz, wenn es gebrochen werden kann“

 

„Du kannst Dich also verziehen und deinen Körpergeruch in einem anderen Postleitzahlenbezirk verbreiten – wir müssen lernen.“ In dem dritten Roman der Crongton-Trilogie über Jugendliche in einem sozial abgehängten (fiktiven) Londoner Vorort, stehen Elaine, Mo und Naomi, drei fünfzehnjährigen Mädchen im Mittelpunkt. Alex Wheatles Erzählung handelt von ihrer verlässlichen Freundschaft und dem Wunsch nach Selbstbehauptung unter widrigsten Umständen.

Ab 14 Jahre

 

Kathrin Schrecke „Immer kommt mir das Leben dazwischen“

 

In dem temporeichen Roman werden in der Familie des dreizehnjährigen Karl die Rollen neu verteilt. Der Teenager schwärmt für seine Mitschülerin Irina Palowski und träumt davon ein berühmter YouTuber zu werden. Seine inzwischen alleinstehende Oma spielt mit dem Gedanken in eine stadtbekannte Mehrgenerationen-WG zu ziehen. Karls Eltern, zwei hochbegabte Naturwissenschaftler, sind von den Zukunftsplänen der beiden ganz und gar nicht begeistert…

Ab 12 Jahre

 

Foto: Zum Mitnehmen und Lesen.

Veranstaltungen